Das Ensemble der WLB

Philip Spreen

Philip Spreen

Philip Spreen wurde 1990 im ostwestfälischen Lübbekke geboren. Von 2011-14 absolvierte er seine Ausbildung an der Freien Schauspielschule Hamburg. Erste Engagements führten ihn u.a. an die Kreuzgangspiele Feuchtwangen, die Burgfestspiele Jagsthausen, das Ernst Deutsch Theater Hamburg, die Hamburger Kammerspiele und das Altonaer Theater. An letzterem wirkte er neben vielen weiteren Produktionen vor allem als Robert Kempowski in der 4-teiligen Kempowski-Saga mit, die 2019 mit dem Barbara-Kisseler Preis ausgezeichnet wurde. Neben dem Theater ist er sowohl als Sprecher für Werbung und Videospiele, als auch für Indie-Filmproduktionen vor der Kamera tätig. In der Spielzeit 2019/20 war Philip Spreen als Gast bereits in einigen Vorstellungen von „Backbeat – Die Beatles in Hamburg“ an der Württembergischen Landesbühne zu sehen.
Ab der Spielzeit 2020/2021 ist er festes Ensemblemitglied der Jungen WLB.

Wirkt mit in
Immerfort in einem Wort
Urmel aus dem Eis
Zurück