Das Original

Stephen Sachs

Maude Gutmann ist alles andere als erfolgreich: Arbeitslos lebt sie allein in einer Wohnwagensiedlung. Ihr Mann hat sie verlassen, ihr Sohn ist verschwunden. Als sie eines Tages in einem Eck eines schäbigen Trödelladens ein Gemälde findet, ist sie überzeugt: Das ist ein echter Pollock! Hätte sie recht, wäre sie mit einem Schlag um einen zigfachen Millionenbetrag reicher. Doch wie um alles in der Welt sollte jemand wie sie an ein so wertvolles Bild gekommen sein? Sie lässt nicht locker. Schließlich erscheint Lionel Percy, der Experte einer Kunststiftung aus New York, bei ihr und soll eine Echtheitsprüfung vornehmen. Maude versucht mit allen Mitteln, ihren Gast davon zu überzeugen, dass ihr Jackson Pollock echt ist. Der reagiert zunächst gelangweilt und abweisend. Als er jedoch erfährt, dass bereits ein millionenschweres Angebot eines indischen Geschäftsmannes auf dem Tisch liegt, schaut er etwas genauer hin. Hat Maude vielleicht doch einen echten Schatz gefunden? Auf jeden Fall stellen beide fest, dass sie mehr gemeinsam haben, als es zunächst den Anschein hat.
Auf spannende und kluge Weise behandelt Stephen Sachs in seinem Stück die Frage, was Kunst ist, und wer letztendlich darüber entscheidet. Seine Figuren arbeiten mit allen Tricks und Finten – so gibt es zahlreiche überraschende Wendungen. "Das Original" entsteht als Kooperation mit dem Theater Kempten.