Nino Haratischwili: Die Katze und der General

LesART zu Gast in der WLB

Nino Haratischwili: Die Katze und der General
Vier Jahre nach ihrem großen Familienepos und Bestseller „Das achte Leben“ stellt Nino Haratischwili nun ihren mit großer Spannung erwarteten Roman „Die Katze und der General“ vor. Darin entspinnt sie „ein grandioses Schreckensszenario, das in Tschetschenien wurzelt, aber universal ist für die Kriegs- und Krisenregionen der Welt.“
Im Mittelpunkt des Geschehens steht Alexander Orlow, ein russischer Oligarch und von allen „Der General“ genannt. Er hat in Berlin ein neues Leben begonnen, doch die Erinnerungen an seinen Einsatz im Ersten Tschetschenienkrieg lassen ihn nicht los. Die dunkelste ist jene an die grausamste aller Nächte, nach der von der jungen Tschetschenin Nura nichts blieb als eine große ungesühnte Schuld. Nino Haratischwili spürt in ihrem neuen Roman den Abgründen nach, die sich zwischen den Trümmern des zerfallenden Sowjetreichs aufgetan haben.

Moderation: Nicola Steiner
Eine Zusammenarbeit der Stadtbücherei Esslingen mit der Eßlinger Zeitung und der Buchhandlung Die ZeitGenossen, unterstützt durch die Stiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

Archiv-Stück – keine weiteren Vorstellungen