Schalldämpfermelodie

Ein Live-Hörspiel von Christian Berner und Frank Schültge

Schalldämpfermelodie
Chicago 1930. Die Praxis des Psychoanalytikers Simon Brockwitz läuft schlecht – so schlecht, dass er sich als Verfasser von 10 Cent-Romanen über Wasser halten muss. Dafür beutet er schamlos die Lebensgeschichten seiner Patienten aus – zum Beispiel die des Banjospielers Art Kleinman, der als Art Fineman zum Protagonisten eines Brockwitz-Romans wird. Durch die miesen Machenschaften des Gangsterbosses Dan Kulanski treibt Brockwitz Fineman in ein Inferno der Gewalt. Oder ist es am Ende Brockwitz selber, der auf der Strecke bleibt, während der Mann auf seiner Couch immer rätselhafter wird?
Das Hörspiel wurde 2016 vom SWR in Zusammenarbeit mit der WLB produziert. Das gesamte Ensemble der WLB stand für die Aufnahmen im November vor dem Mikrofon im Hörspielstudio. Die WLB zeigt nun eine Fassung als Live-Hörspiel mit drei Schauspielern und allen Stimmen des Ensembles. Mit freundlicher Unterstützung des SWR.

Szenische Einrichtung: Jonas Weber / Hörspielregie: Ulrich Lampen / Mit: Kristin Göpfert, Ralph Hönicke, Felix Jeiter

Archiv-Stück – keine weiteren Vorstellungen