Omar Sosa Quarteto Afrocubano // Katherine Zyabluk

Konzert: jazzfestival esslingen

OMAR SOSA QUARTETO AFROCUBANO

Noch ein Weltstar in Esslingen! Wie nur wenige Musiker verbindet der kubanische, in Barcelona lebende Pianist Omar Sosa unterschiedlichste musikalische Kulturen miteinander. Kein Wunder, dass er daher gleichzeitig mit diversen Gruppen arbeitet, wie beispielsweise im Trio mit Trilok Gurtu und Paolo Fresu. Mit seinem Quarteto AfroCubano kehrt er zu seinen musikalischen Wurzeln zurück. Basierend auf klassischen kubanischen Musikstilen wie beispielsweise Danzon, Cha-Cha-Cha und Bolero verschmilzt er die Tradition afrikanischer Musik zu einem eigenen Universum. Quasi ein „Back to the Roots“, denn ein Großteil der kubanischen Musik basiert auf afrikanischen Rhythmen. Das Ergebnis ist eine eigenständige, modern interpretierte Reise in die Traditionen kubanischer und afrikanischer Musik.

Mit: Omar Sosa – Piano, Keyboards / Leandro Saint-Hill – Saxophone, Flute / Childo Tomas – Bass, Percussion, Vocals / Ernesto Rodriguez Guzman – Drums


KATHERINE ZYABLUK – PIANO SOLO

Die erst 23-jährige ukrainische Pianistin Katherine Zyabluk überzeugt mit ihren ausdrucksstarken Kompositionen und Improvisationen. „Für mich ist Klaviermusik die beste Art mit der Welt zu kommunizieren, gerade in diesen Zeiten auch eine Art, den Menschen zu helfen“, sagte sie der Süddeutschen Zeitung. Seit Beginn des Kriegs in der Ukraine hat die ansonsten nur Eigenkompositionen spielende Pianistin auch ukrainische Volkslieder in ihr Repertoire aufgenommen. Ihr faszinierendes Spiel hat sich mittlerweile bis Berlin herumgesprochen, wo sie wenige Wochen nach ihrem Auftritt in Esslingen beim Jazzfest debütieren wird.

Mit: Katherine Zyabluk – Piano


Alle weiteren Informationen unter www.jazzfestival-esslingen.de