Fortbildungen


Grundkurs 
Von der Gruppe zum Stück 
Grundlagen und Spielformen zur Leitung einer Theatergruppe
Termin: 3. Mai 2017 von 10 bis 17 Uhr.

In diesem Workshop befassen wir uns vor allem mit dem Regiekonzept, das den Grundstein für die weitere Arbeit bildet. Danach beschäftigen wir uns mit den konkreten Probensituationen: Wie gestaltet man den Probeneinstieg? Wie kommen die Schüler/innen vom Text/Thema zur szenischen Darstellung? Welche inszenatorischen Stilmittel kann man dabei einsetzen?

Die Teilnehmer/innen
•beschäftigen sich mit der grundlegenden Frage: Welche Themen passen zu meiner Gruppe?
•arbeiten an Möglichkeiten der Textrecherche / an der Texteinrichtung für die Gruppe (kürzen/erweitern) / an eigenem szenischen Scheiben der Gruppe
•lernen Übungen zur Entfaltung der Darsteller auf der Bühne, sowie zur Schulung des Zusammenspiels
•beschäftigen sich mit Übungen zur Rollengestaltung
•lernen Spielformen mit und ohne Text
•besprechen den Einsatz von Musik


Aufbaukurs 
Regie führen 
Regiehandwerk für das Theater mit Kindern und Jugendlichen
Termin: 4. Mai 2017 von 10 bis 17 Uhr.

Egal ob es um selbst erarbeitete Stücke oder die Arbeit mit Textvorlagen geht, in jeder Produktion müssen Entscheidungen getroffen werden. Dem Spielleiter obliegt die Aufgabe der Regie. In diesem Workshop untersuchen wir verschiedene Methoden und Mittel, die das Theater zu bieten hat.
Neben der grundlegenden handwerklichen Herangehensweise beschäftigen wir uns mit verschiedenen inszenatorischen Stilmitteln und theatralen Prozessen, wie Handlungstempo, Zeichenstärke, Bühnenpositionen, Rollenarbeit u. a.
Die Teilnehmer/innen
•lernen Regiehandwerk für die Theaterarbeit mit Schülern
•werden mit verschieden Inszenierungsmitteln und Prozessen vertraut gemacht und reflektieren ihre eigene Regiehandschrift
Mitzubringen sind:
•Schreibutensilien
•Falls vorhanden, eigenes Stück / Thema / Texte

Teilnahmegebühr: 50,- Euro pro Fortbildung. Wenn Sie an beiden Veranstaltungen teilnehmen, beträgt die Gebühr 90,- Euro.

Kursleiter Rob Doornbos 
Rob Doornbos (geb. 1985) ist ein niederländischer Theaterpädagoge und Regisseur. Er studierte an der Kunsthochschule ArtEZ in Zwolle in den Niederlanden. Während des Studiums war er als Theaterdozent in verschiedenen Schulen und kulturellen Einrichtungen in Holland sowie am GRIPS Theater Berlin und beim Werkraum Karlsruhe e. V. tätig.
Seit der Spielzeit 2006/2007 arbeitet er als Projektleiter und Theaterdozent für zahlreiche Theater, Bildungseinrichtungen und Festivals. Er war u.a. für das "Junge Ensemble Stuttgart", die Württembergische Landesbühne Esslingen, das Theater der Stadt Baden-Baden, so wie dem Staatstheater Stuttgart tätig. Mit dem Theaterstück "Egohelden" wurde er 2010 mit dem Jugendtheaterpreis der Stadt Karlsruhe ausgezeichnet.

Informationen und Anmeldung
Theaterpädagogik WLB
Information: Barbara Brandhuber, (0711) 3512 3065
Anmeldung: brandhuber@wlb-esslingen.de

Die Veranstaltung ist über die Regierungspräsidien (Schule und Bildung) als Fortbildung anerkannt.
Teilnahmegebühren können jedoch nicht erstattet werden.