Das Ensemble der WLB

Alexander Müller-Elmau

studierte an der Kunsthochschule Köln sowie Philosophie und Theaterwissenschaft in München. Er war Bühnenbild- und Regieassistent an vielen großen Opernhäusern in Europa. Seitdem entstanden zahlreiche Arbeiten als Bühnen- und Kostümbildner u.a. am Residenztheater München, am Deutschen Theater Berlin, am Thalia Theater Hamburg, am Staatstheater Stuttgart und in vielen andern Ländern, vor allem mit den Regisseuren Hans-Ulrich Becker und Amelie Niermeyer. Alexander Müller-Elmau ist auch als Dramatiker bekannt geworden; seine Bühnenwerke erscheinen im S. Fischer Verlag, mehrere Ur- und Erstaufführungen waren auch in verschiedenen europäischen Ländern zu sehen. Einladungen zu den Theatertreffen in Berlin, NRW, Moskau und São Paulo. Seit 2003 inszeniert Alexander Müller-Elmau sowohl eigene Theaterstücke und Libretti als auch Romanbearbeitungen. Stationen waren bisher unter anderen das Staatstheater Stuttgart, das Theater Freiburg, die Staatsoper Oldenburg. Am Düsseldorfer Schauspielhaus inszenierte er nach Franz Kafka "Amerika", "Das Schloß" und "Die Verwandlung". An der WLB hat er mit "Der Prozess" seine Auseinandersetzung mit Kafka fortgesetzt. In der Spielzeit 2017/18 inszeniert er Ibsens "Hedda Gabler".

Wirkt mit in
Hedda Gabler
Glaube Liebe Hoffnung
Zurück