Das Ensemble der WLB

Christof Küster

wurde 1969 in Wuppertal geboren. Er absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main. Von 1996 bis 1999 leitete er als Regisseur die Freie Theatergruppe „Graues Theater Frankfurt/Main“. Ein festes Engagement als Schauspieler führte ihn 1999/2000 ans Hessische Landestheater Marburg. 2004 war Christof Küster Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg und inszenierte am StudioTheaterStuttgart das Stück „Achtundachtzig“- Szenen aus Elias Canettis „Die Befristeten“. Im selben Jahr begann an der Halle7 in München die Zusammenarbeit mit Dieter Nelle für „Quizoola“ von Tim Etchells. Es folgten Arbeiten als Schauspieler in Stuttgart und München. Seit 2007 arbeitet Christof Küster vorwiegend als Regisseur. Zudem ist er seit Oktober 2008 künstlerischer Leiter des Studio Theater Stuttgart (in der Umfrage „Die Deutsche Bühne“ 2009 erhielt das Studio Theater Stuttgart eine Nennung in der Rubrik „Bestes Off-Theater“), wo er mehrfach inszenierte. An der WLB inszenierte Christof Küster u.a. „Punk Rock“, in der Spielzeit 2017/18 wird er „Auerhaus“ inszenieren.

Wirkt mit in
Auerhaus
Zurück