Das Ensemble der WLB

Elena Gaus

Elena Gaus, 1986 in Kasachstan geboren, arbeitet als freie Kostümbildnerin für Theater und Film. Von 2007 bis 2009 war sie als Assistentin am Staatstheater Stuttgart engagiert, danach folgte ihr Kostümbild-Studium an der Universität der Künste bei Florence von Gerkan, welches sie 2015 abschloss. Bereits während des Studiums entwarf sie erste Kostümbilder für Filmproduktionen. Mit dem Regisseur Jakob Weiss verbindet sie seit 2010 eine enge und kontinuierliche Zusammenarbeit – u.a. Produktionen an der WLB Esslingen, am Deutschen Theater Göttingen und am Badischen Staatstheater Karlsruhe. 2016 arbeitete sie mit dem Regisseur Vlady Valentin Oszkiel an dem Langspielfilm „Lieblingsmenschen“, und 2017 an der Serie „Für Umme“. Für das Theaterkollektiv „copy & waste“ entwarf sie die Kostüme für die theatrale Installation „Who ya gonna call?! Schlossbusters!“ im Ballhaus Ost Berlin (2016) und für „Gewonnene Illusionen“ am Schauspiel Leipzig (2017).
An der WLB Esslingen zeichnet Elena Gaus für die Kostüme in „Die Kurzhosengang“ und „Die Kurzhosengang und das Totem von Okkerville“ in der Regie von Jakob Weiss verantwortlich.

Wirkt mit in
Die Kurzhosengang und das Totem von Okkerville
Die Kurzhosengang
Zurück