Das Ensemble der WLB

Steffen Moddrow

wurde 1960 geboren, studierte Schlagwerk an der Musikakademie Kassel und arbeitet heute international als Schlagzeuger und Performancekünstler (Auftritte u.a. beim Nuclear Free Future Award in New York und am Theater Tri-Bühne, Stuttgart, mit dem Balafon-Virtuosen Gert Kilian und dem Tänzer Nestor Gahé). Zudem komponierte er die Musik für zahlreiche Filme, z.B. „Higgs“ von Monika Stellmach und „Modern Face“ von Ulf Staeger. 2003 erhielt er beim Fantoche Film Festival (Baden/Schweiz) den Preis für die beste Filmmusik. Er veröffentlichte CDs, u.a. in Kooperation mit dem ehemaligen Zappa-Schlagzeuger Jimmy Carl Black, lehrte an Musikschulen in Göttingen, Warburg, Baunatal und an der Schule für Clowns in Mainz. Seit den 1990er Jahren entwickelt Moddrow eine eigene Klang- und Materialsprache, indem er beispielsweise auch alltägliche Gegenstände (z.B. Spielsachen) in den musikalischen Prozess einbezieht. Er veröffentlichte Texte in Anthologien, wie z.B. „Mein heimliches Auge“ IX, 1994, wird gefördert durch die Kunststiftung Baden-Württemberg und rief 2016 ein interkulturelles Projekt mit Geflüchteten ins Leben, „Cassel Connect“. Er war an Theatern in Stuttgart und Augsburg als Komponist und musikalischer Leiter für verschiedene Produktionen tätig.


 


 

Wirkt mit in
Der Trafikant (UA)
Zurück